!!! HI LEUTE !!!

YO Leute!!! Wie gez denn sooo!! Mir eh supppa!!! Naja ich wollt nur sagen bzw. schreiben dass wenn euch meine PaGe gefällt einen fetten gästebucheintrag machen könnt !!! LG DuK!

zwischen und

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Urrr lustig ich schwör!!! haha!!!

Eine mutter kommt rein ins zimmer und sieht ein brief von ihrer Tochter!! :

"Liebe Mami,

Es tut mir sehr leid, dir sagen zu müssen, daß ich mit meinem neuen Freund von zuhause weggegangen bin. Ich habe in ihm die wahre Liebe gefunden, du solltest ihn sehen, er ist ja soooooo süß mit seinen vielen Tattoos und den Piercings und vor allem seinem Megateil von Motorrad!
Aber das ist noch nicht alles, Mami, ich bin endlich schwanger, und Abdul sagt, wir werden ein schönes Leben haben in seinem Wohnwagen mitten im Wald!
Er will noch viele Kinder mit mir, und das ist auch mein Traum. Und da ich draufgekommen bin, daß Marihuana eigentlich guttut, werden wir das Gras auch für unsere Freunde anbauen, wenn denen einmal das Koks oder Heroin ausgeht, damit sie nicht so sehr leiden müssen.
In der Zwischenzeit hoffe ich, daß die Wissenschaft endlich ein Mittel gegen Aids findet, damit es Abdul bald besser geht, er verdient es sich wirklich!
Du brauchst keine Angst zu haben, Mami, ich bin schon 13 und kann ganz gut auf mich selber aufpassen! Ich hoffe ich kann dich bald besuchen kommen, damit du deine Enkel kennenlernst!
Deine geliebte Tochter

PS: Alles Blödsinn, Mami, ich bin bei den Nachbarn! Wollt dir nur sagen, daß es schlimmere Dinge im Leben gibt als das Zeugnis, das aufm Nachtkästchen liegt!

Hab dich lieb!

HAHAHAHA ich hab mich ABGEBECKT wo ich das gelesen habe!!!!!!!!!!!!

 

4.5.07 16:28, kommentieren

Dies ist ein Auzug aus einem Amerikanischen Buch Namen`s Disorder of Court. Es sind sätze die tatsächlich so vor Gericht gefallen sind, Wort für Wort, aufgenommen und veröffentlicht von Gerichtsreportern.



F: Wann ist ihr Geburtstag?

A: Am 15. Juli

F: Welches Jahr

A: Jedes Jahr



(Wo er recht hat er recht ..... :-))



F: Diese Amnesie, betrifft sie ihr gesamtes Errinerungsvermögen?

A: Ja

F: Auf welche Art greift sie in ihr Erinnerungsvermögen ein?

A: Ich vergesse

F: Sie vergessen. Können sie uns ein Beispiel geben von etwas, das sie vergessen?



(Idiot....)



F: Wie alt ist ihr Sohn, der bei ihnen lebt?

A: 38 oder 35, ich verwechsle das immer.

F: Wie lange lebt er schon bei ihnen?

A: 45 Jahre.



(?)



F: Was war das erste, das ihr Mann an jenem Morgen fragte, als sie Aufwachten?

A: Er sagte: ´Wo bin ich Cathy?´

F: Warum hat sie das verärgert?

A: Mein Name ist Susan.



(Kann ja mal passieren...)



F: Die Emfängnis ihres Kindes war also am 8. August?

A: Ja.

F: Und was haben sie da gemacht?



(der Herr Anwalt glaubt wohl noch an die These mit dem Storch?)



F: Sie hatten 3 Kinder, richtig?

A: Ja.

F: Wie viele waren Jungen?

A: Keins.

F: Waren denn welche Mädchen?



(Blödmann)



F: Wie wurde ihre Erste Ehe beendet?

A: Durch den Tod.

F: Und durch wessen Tod wurde sie Beendet?



(Ist der so deppert oder stellt sich der so deppert?)



F: Können sie die Person beschreiben?

A: Er war etwa mittelgroß und hatte einen Bart.

F: War es ein Mann oder eine Frau?



(So was soll es tatsächlich geben, jaja....)



F: Doktor, wie viele Autopsien haben sie an Toten vorgenommen?

A: Alle meine Autopsien nehme ich an Toten vor.



(Gott sie Dank)



F: All deine Antworten müssen Mündlich sein

F: Auf welche Schule bist du gegangen?

A: Mündlich.



(Wir haben es mit einem Schnelldenker zu tun)



F: Erinnern sie sich an den Zeitpunkt der Autopsie?

A: Die Autopsie begann 8.30 Uhr.

F: Mr. Denningten war zu diesem Zeitpunkt tot?

A: Nein, er saß auf dem Tisch und wunderte sich, warum ich ihn autopsierte.



(das hat der Anwalt noch taktvoll überhört... aber....)



F: Doktor, bevor sie mit der Autopsie anfingen, haben sie da den Puls gemessen?

A: Nein

F: Haben sie den Blutdruck gemessen?

A: Nein

F: Haben sie die Atmung geprüft?

A: Nein

F: Ist es also Möglich das der Patient noch am Leben war, als sie ihn autopsierten?

A: Nein

F: Wie können sie so sicher sein, Doktor?

A: Weil sein Gehirn in einem Glas auf meinem Tisch stand.

F: Hätte der Patient trotzdem noch am Leben sein können?

A: Ja, es ist möglich, dass er noch am Leben war und irgendwo als Anwalt praktizierte.



(...diese Antwort hat den Arzt 3000 Dollar Strafe wegen Ehrenbeleidgung eingebracht. Er hat sie Wortlos, aber mit Genugtung bezahlt...)

4.5.07 16:13, kommentieren